Mittwoch, 16. September 2015

MeMadeMittwoch am 16.9.

Heute auch als Gastgeberin auf dem MMM Blog.

Das Tolle am Nähen ist ja, dass es nicht nur glücklich macht, sondern dass frau auch mal mit relativ kleinem Risikofaktor Dinge ausprobieren kann, die sie sonst nicht unbedingt trägt. Wenns nicht gefällt, o.k. dann wars den Versuch wert, ich hab wieder was gelernt, und dennoch ist die Geldbörse deswegen vermutlich nicht völlig geleert.( Btw: Habt Ihr schon den Westwood SewAlong von bunte Kleider und das Büro für schöne Dinge gesehen? )
Eine andere tolle Sache ist für mich die Community, die durch den MMM entstanden ist und der rege Austausch untereinander: Schon zum 2.Mal brachte mich Frau wollixundstoffix auf ein Schnittmuster, was ich wahrscheinlich sonst nicht gefunden und genäht hätte: Der Esme Maxi Cardi von Named.


Gleich als ich diesen Maxistrickmantel sah wusste ich, daß ich genau den passenden Stoff im "Lager" habe.
Vor Jahren auf einem Markt in Berlin gekauft. Tja, und dann erwies sich dieser stretchige , lockere Stoff als quasi für nix geeignet. Aber für diesen Mantel/ Maxi Cardi schien er mir nun perfekt.
Nach dem von mir nicht so geliebten Zusammenkleben der Schnittmusterteile war der Mantel dann in Schallgeschwindigkeit zugeschnitten und auch relativ fix genäht.
Mit Schallgeschwindigkeit hat er sich dann auch mein Klamottenherz erobert, denn er ist muckelig warm wenns morgens noch frisch ist, und wider Erwarten völlig unkompliziert zu kombinieren.
Er kann lässig auf Bohème machen:

Kommentar des Sohnes: Ist die Jacke neu? Sieht cool aus.
Aber der Maxi Cardi kann auch ganz schick mit Pumps:


Im Schnitt sind Knöpfe vorgesehen, die ich aber weggelassen habe, weil ich den Cardi hauptsächlich offen tragen werde.
Wenn ich ihn geschlossen tragen möchte, dann geht das mittels Gürtel wie im oberen Foto, oder aber mit einer Brosche.


Auch bei den Ärmeln hab ich durch Weglassen geändert: Vorgesehen waren noch Umschläge. Da ich aber eh immer hochschiebe oder krempele, wären mir die Umschläge zu dick gewesen.
Von hinten sieht man gut, dass der Schnitt oversized ist.


Was man auf den Fotos hoffentlich nicht so genau sieht: Ich hab bei den Taschen vergessen, das Hirn einzuschalten, ansonsten hätte ich wissen müssen, dass man den Teil der Tasche der am oberen Mantelteil ist natürlich ab und an vorblitzen sieht. Das hätte aus dem Originalstoff und nicht aus Futterstoff sein müssen... Ich tröste mich jetzt damit, dass ich sowieso die meiste Zeit meine Hände in den Taschen habe, denn dieser Stoff ist echt nicht dazu geeignet ihn wieder aufzutrennen.
Ach ja, der Rock unter dem Cardi auf dem obersten Bild ist ein Super Bequemteil aus Romanit, den ich noch von diesem Jumper übrig hatte.
 Den Gürtel hat mir vor vielen Jahren mal meine Mama genäht (und ursprünglich war da natürlich viel mehr Gürtel am Ende der Schnalle)  ;)












Kommentare:

  1. Herrlich kuschlig und soo wandlungsfähig. Ich bin ganz begeistert von Deinem STrickmantel. Bei Cardi denke ich immer an so kurze Jäckchen - Dein Mantel ist ja ein ausgewachsenes Kleidungsstück - und kleidet Dich prima. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Hammertoll!!!! Sowas könnte ich auch gebrauchen, toll, deine verschiedenen Kombis.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen